Wie Sie entspannter urlauben

Vielleicht steht der Sommerurlaub vor Ihrer Tür und Sie freuen sich, dass es bald soweit ist.

Zwischen Vor-Freude und Erwartungen

Der Tag der Abreise ist endlich gekommen. Es geht los! Vielleicht haben Sie öfter über die Wochen und Monate daran gedacht, wie schön es wäre, wenn Sie doch schon jetzt Urlaub hätten. Die empfundene Vorfreude auf bevorstehende positive Ereignisse, ist oft größer als, wenn wir uns live darin befinden. Wer kennt das nicht, endlich am ersehnten Ziel angekommen und dieses „Vorfreude-Wow-Gefühl“ will sich nicht so richtig einstellen. Oft setzen wir uns dabei selbst unter Druck. Die schönsten Wochen im Jahr! Alles soll „perfekt“ sein! Unterkunft, Umgebung, Essen und selbstverständlich auch die Stimmung aller Mitreisenden inklusive der Eigenen und das am besten 24 Stunden. Machbar oder Wunschvorstellung? Falls machbar, um welchen Preis? Die Erwartungen sind hoch. Durch diese unterschiedlichen Vorstellungen die wir haben, kann es in den schönen Wochen des Jahres zu Anspannung und Stress beim Einzelnen bzw. im Miteinander kommen. Konflikte entstehen, die im hektischen Alltag keinen Raum finden. Also, im Fall der Fälle, innehalten und sich bewusst machen, dass diese Zeit eine gute Gelegenheit bietet, vielleicht einfach zu-lassen.

Balance zwischen Action und süßem Nichtstun

Sightseeing, Ausflüge oder endlich mal eine neue Sportart lernen! Es gibt viel zu tun im Sommerurlaub. Könnten diese Aussagen in etwa so von Ihnen stammen? Tipp: Besser ist es öfters vom „Tun“ ins „Nichtstun“ zu wechseln. Versuchen Sie die übliche Disziplin im Alltag etwas schleifen zu lassen. Faulenzen, ausschlafen oder einfach nur den Wolken im Himmel zusehen. Nicht getrieben werden von dem Druck, etwas leisten zu müssen. Geben Sie dem Tag immer wieder Chancen auf Spontanität und Frei-Zeit.

Mobile Reisebegleiter einteilen

Jegliche Art von mobilen Geräten, die unsere Erreichbarkeit gewährleisten, nehmen wir gerne und oft mit. Es gibt ein beruhigendes Gefühl, immer und überall, gerade geschäftlich, erreichbar zu sein. Was den Erholungswert angeht, wäre es natürlich optimal einen Urlaub fernab des WorldWideWebs bzw. des Handynetzes zu verbringen. Die Realität sieht meistens anders aus. Sollte es nicht zu vermeiden sein, richten Sie sich feste Arbeitszeiten ein. Maximal zweimal täglich evtl. morgens und abends für je 30 Minuten. Darüber hinaus bleibt das Handy aus. So können Sie sich klar abgrenzen, die Familie teilt sie nicht ständig mit dem Handy und Sie bleiben auf dem Laufenden.

Urlaubszeit ist auch Beziehungszeit

In vielen Familien kommen die Kinder oder die Partner im Alltag zu kurz. Aussagen wie „Schule oder Geschäft gehen vor“, lautet das Mantra, dadurch leidet häufig das Familienleben. Der gemeinsame Sommerurlaub ist eine gute Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen. Im Urlaub können Sie wunderbar über ihr Leben reflektieren, mit dem Partner Gespräche führen und intensive Momente mit den Kindern genießen. Bestenfalls während des Spielens mit den Kindern das eigene Innere-Kind wieder wecken.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wie Sie entspannter urlauben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s